Chiapudding mit Zimt und Kurkuma

Chiapudding mit Zimt und Kurkuma

Wir haben unseren Chiapudding der Weihnachtszeit angepasst und mit Zimt, Vanille und Kurkuma verfeinert. Im Moment nehmen wir den Chiapudding gut verpackt in Einmachgläsern mit zur Arbeit oder genießen ihn auf dem Sofa, dick in die Wolldecke eingehüllt. Das Weihnachtsmenü für den 24. dieses Jahr steht noch nicht ganz, wir überlegen noch den weihnachtlichen Chiapudding vielleicht mit heißen Kirschen und gerösteten Mandeln als Nachtisch zu machen. Chiapudding ist einfach ein Allrounder.


Chiapudding


Zimt gehört bei uns zur Weihnachtszeit

Er ist eines unserer Lieblingsgewürze im Winter. Zimtstangen in der Dekoration für unseren Adventskranz, Plätzchen und Kuchen mit Zimt oder als extra Note im herzhaften Curry. Zimt spielt bei uns in der Weihnachtszeit eine große Rolle.

Kurkuma rundet den Geschmack ab

Das Gold aus Südasien ist ja für seine medizinischen Wirkungen mittlerweile überall bekannt. Als Gewürz findet man ihn in immer mehr Haushalten, nicht nur wenn asiatisch oder indisch gekocht wird. Kurkuma passt an viele Gerichte und Getränke. Zum Beispiel im Smoothie oder in heißer Pflanzenmilch. Probier es einfach mal aus und experimentiere ein bisschen.

Chiapudding mit Zimtnote

Unseren Chiapudding haben wir mit Vanillepflanzenmilch angesetzt. Gerne kannst du für eine extra Portion Vanille noch etwas Vanillemark aus einer Vanilleschote dazugeben. Dazu gab es Kurkuma und Zimt für den besonderen Wintergeschmack. Für das Topping haben wir uns heute für Banane entschieden, du kannst aber für deinen Chiapudding alle Obstsorten sowie Nüsse und auch Agavendicksaft oder Ahornsirup nutzen. Du hast als Möglichkeiten. Chiapudding ist eine tolle Grundlage für deine Ideen.


chiapudding


Weihnachtlicher Chiapudding

Zutaten
  • 80g Chiasamen
  • 500ml Vanille-Sojamilch
  • 1 Banane
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Zimt
Und so wird´s gemacht
  • 1 Die Chiasamen zusammen mit Zimt und Kurkuma in die Milch einrühren. Wenn du alles gut miteinander vermischt hast, kannst du die Masse in Gläser oder Schalen umfüllen.
  • 2 Wichtig ist in der ersten Viertelstunde immer mal wieder umzurühren, damit sich die Chiasamen nicht am Boden festsetzen.
  • 3 Nach der Viertelstunde kannst du beobachten, dass die Milch zwar noch flüssig ist bzw. die Chiasamen noch nicht komplett aufgequollen sind, sie aber nicht mehr auf den Grund absinken.
  • 4 Den Chiapudding jetzt in den Kühlschrank stellen. Am besten abends vorbereiten und am nächsten Tag genießen. Der Pudding braucht  ein paar Stunden, um richtig fest zu werden.
  • 5 Zum Schluss kommt die Banane kleingeschnitten als Topping oben drauf.

chiapudding


chiapudding


chiapudding


chiapudding


 



Kommentar verfassen